Roberto Alfarè hat den ersten Impuls durch ein beschwingtes Einsingen gesetzt.

Nachher konnte Béa Mory die Präsidentin vom KMV, Sandra Rupp Fischer, herzlich in der leider kleinen Runde begrüssen. Anschaulich hat Sandra Rupp Fischer die Entwicklung der Idee cantars beschrieben und wir können nur ahnen, wie viel Überzeugungsarbeit sie leisten musste. Aber der Erfolg gibt ihr Recht! Bis in die Tagesschau hat es die Medienarbeit zu cantars geschafft! Und die Presse hat gesamthaft cantars als das beschrieben was es war – ein Kirchenklangfest – und es nicht etwa zerrissen. Sandra Rupp Fischer wird übrigens eine 25%-Stelle am liturgischen Institut übernehmen können. Zum Ausklang servierte uns Thomas Haubrich deutsche Texte zu englischen Psalm Melodien 4-stimmig.