Wie jedes Jahr trafen sich am Samstag vor dem Eidgenössischen Buss- und Bettag wiederum zahlreiche Chorleiter/Innen, Organisten/Innen und Chorvorstände zum Impuls- und Austauschmorgen des KKVT.

Erfreulicherweise war der Zuspruch dieses Mal nicht schlecht: an die 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren nach Weinfelden gekommen.

Zu Beginn leitete Béa Mory einen kleinen musikalischen Einstieg, wobei die ausgesuchten Chorwerke als buntes Beispiel und als Input gelten sollten, was „Mann" und „Frau" am geplanten Cantars-Singfest am 21.05.2011 so alles zur Aufführung bringen könnte. Hier konnten wir bereits viele gute Ideen, auch für das Arbeiten mit unseren Chören „zuhause" mitnehmen.

Anschliessend durften wir Hansruedi von Arx begrüssen, der extra für uns den weiten Weg von Olten auf sich genommen hatte, um uns aus erster Hand (er ist Mitglied im Gesamt-OK von CANTARS 2011), Informationen und Motivation für den Anlass im Thurgau 2011 zu liefern. Zahlreiche Fragen konnten beantwortet werden, und aufgrund seiner aufgestellten und motivierenden Art konnten die Teilnehmer wertvolle Details der Planung, Finanzierung von Ihm erfahren. Er berichtete auch von der "Ton-Art", die vor einigen Jahren in Olten stattfand und Vorbild für CANTARS 2011 ist. Ein grosser Motivationsschub für uns alle! Danke hierfür!

Anschliessend konnten noch Fragen der Anwesenden von Ihm, sowie von Béa Mory und Thomas Haubrich, die beide dem Regional-OK für den Anlass 2011 in Amriswil angehören, beantwortet werden.

Eine kleine Notenausstellung und Literaturempfehlungen von Thomas Haubrich, und die abschliessende allgemeine Gesprächsrunde, geleitet von Béa Mory und Roberto Alfarè rundeten diesen Morgen ab, bevor die Teilnehmer wieder in alle Richtungen des Thurgau „davonstoben", um sich anlässlich des Bettages wieder auf die Musica sacra zu stürzen.

Thomas Haubrich, Amriswil