... eine Einführung ins Chorheft 2010 des SKGB mit Thomas Rink am 11.9.2010 in Frauenfeld

Lieber 99% richtige Töne mit Überzeugung singen, als 100% ohne Überzeugung - nach diesem Credo zappte Thomas Rink, Verlagsleiter vom Schweizerischen Kirchengesangsbund (SKGB), mit den 24 KursteilnehmerInnen im druckfrischen Chorheft 2010 herum. Tabea Schöll am Flügel half mit, dass die mehrstimmigen Chorsätze zum ökumenischen Jugendgesangbuch rise up einen ersten Eindruck entfalten konnten. Die Sätze sind von unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad und für vierstimmigen Kirchenchor geschrieben. Teilweise sind Oberstimmen für Instrumente oder eine Solostimme beigefügt. Das Anliegen des Hefts ist, den Kirchenchören machbare, gefällige Sätze anzubieten, die im Gottesdienst im Wechsel mit Gemeindegesang oder einer Band eingesetzt werden können. Auf dem Cajon sitzend und spielend gab Thomas Rink Tipps, wie mit einfachen Mitteln im Chor ein jazziger oder rockiger Sound entstehen kann. Wichtig ist ihm, dass der Chor den Puls verinnerlicht und den Text gut spricht. Beim Umsetzen der neuen Sätze für den Gottesdienst sei (fast) alles erlaubt: ein- oder mehrstimmiges Singen, gesummte Begleitstimmen, den Beizug von Instrumentalisten... Ein Tastenbegleitheft ist beim Bezug eines Chorsatzes des neuen Chorhefts als PDF-Datei inbegriffen. In den nächsten ca. zwei Jahren soll ein zweites Chorheft und CD’s mit Aufführungsbeispielen erscheinen. Das Chorheft des SKGB 2010 ist beim Rex-Verlag erhältlich (www.rex-verlag.ch) ISBN 978-3-7252-0903-3 - ebenfalls dort erhältlich sind: Rise up - Liederbuch ISBN 978-3-7252-0715-2 und CD-Rom 1 und 2 ISBN 978-3-7252-0901-9

Bericht von Elsbeth Graf, VEKT - bearbeitet von Béa Mory, KKVT